Listing - Informationen
Listing – Informationen

Das Listing ist die zu deutsch die Cachebeschreibung. Hier gibt es neben dem beschreibenden Text, der sehr wichtig sein kann, auch viele andere Hinweise, die Dir beim Finden des Caches helfen können. Einige der Hinweise möchten wir Dir heute hier beschreiben.

Auch für die Listings gibt es eine Vorgabe des Unternehmen Groundspeak, was diese enthalten dürfen und was nicht. Natürlich muss die Liste der Regeln zum Legen eines Caches eingehalten sein. Das Listing darf jedoch auch keine kommerzielle Werbung enthalten. Das kann bei Events schon mal den Link auf das Restaurant betreffen….

Bestandteile des Listing

Zunächst sieht man beim Blick auf das Listing den Titel des Caches. Dieser ist nicht zu unterschätzen, gibt er doch manchmal schon wertvolle Hinweise. Direkt darunter kann man erkennen, wer der Owner des Caches ist. Möchte man mehr wissen, klickt man auf den Namen und das Profil des Owners geht auf. Man kann dem Owner auch eine Nachricht schreiben und erkennt in der oberen Zeile, wann der Cache gelegt wurde. Gerade, wenn man die Cachematrix füllen möchte, ist dies eine wichtige Information.

Die nächste Zeile zeigt die D- und T-Wertung, die Größe und die Favoritenpunkteanzahl des Caches. Während bisher alles gesetzte Werte waren, ändert sich die Favoritenpunktzahl. Die Größe des Cachebehälters kann ein wichtiger Hinweis für die Suche vor Ort sein, die Favo-Punktzahl ein Hinweis auf die Qualität des Caches.

In der vierten Zeile finden sich dann endlich die Koordinaten des Caches. Je nach Cacheart ist dies entweder der Start, schon das Final oder eine Koordinate in der Nähe.

Eine grobe Ortsangabe zum Cache ist ebenso dabei. Dies bedeutet jedoch nur, wo der Cache gelistet ist. Das Bundesland oder auch Land vom Final kann abweichen.

Anschließend hat man Druck- und Downloadoptionen für den Cache und ein Feld für eigene Notizen. Viele Cacher vermerken sich hier z.B. den Lösungsweg bei Mysteries. Dieses Feld ist für andere Cacher nicht sichtbar.

Anschließend folgt der eigentliche Text zum Cache und ggf. auch ein Hint.

Sofern ein Hintergrundbild hinterlegt ist, ist dieses rechts und links des Listings zu sehen.

Die rechte Spalte des Listing beinhaltet die Möglichkeit, den Besuch des Caches zu loggen, zeigt die Attribute an und zeigt an, ob derzeit online bei dem Cache TB´s abgelegt sind. Etwas weiter unten erscheint ein Kartenausschnitt mit der Lage des Caches. Hier werden die Listingkoordinaten angezeigt, aber manchmal auch ein Parkplatz oder Wegpunkt.

Unter diesen Informationen, dem eigentlichen Listing, findet man die Texte der Vorlogger, denen man auch oftmals wichtige Informationen entnehmen kann.

Text, Hint

Der Text im Listing kann – je nach Wunsch des Owners – mal länger oder kürzer ausfallen. Oftmals enthält er bei Mysteries das Rätsel, bei Multis eine Geschichte und auch bei allen anderen Cachearten kann hier viel zur Entstehungsgeschichte des Caches zu finden sein. KANN! Denn manchmal ist das Listing auch leer – aber wie jetzt alle verstanden haben, ist nur der Textbereich leer. Viele andere Hinweise finden sich dennoch.

Listing
Listing

Ebenso ist es bei dem Hint, der sich ggf. am Ende des Listing findet. Dieser ist meist verschlüsselt, durch einen leichten Klick kann man ihn entschlüsseln. Warum ist das so? Wer keinen Hint haben möchte, erst mal selbst tätig werden will, der muss es sich so nicht anschauen.

D-/T-Wertung

Das D steht für englisch Difficult (Deutsch Schwierigkeit) und beschreibt, wie schwer der Cache gefunden werden kann. D.h. wie schwer es ist, ihn zu sehen. Dazu muss man ihn noch nicht in der Hand haben.

Alle Events haben seit Dezember 2017 eine D-Wertung von 1, da sie immer zu finden sind.

Das T steht für Terrain (english) und bedeutet, wie man an den Cache herankommt. Zu Deutsch: Gelände. Ein Cache mit der T-Wertung 1 ist für Rollstuhlfahrer geeignet, ein T5 ist ein schwer zu erreichender Cache, für den man spezielles Hilfsmittel benötigt.

Attribute

Diese kleinen Zeichen können sehr hilfreich sein, wenn man überlegt, ob man den Cache (alleine) angehen möchte. Es gibt eine Liste mit insgesamt 66 positive Zeichen und 41 negative Zeichen. Über den Link https://www.geocaching.com/about/icons.aspx findet man eine sehr gute Auflistung (in english), was welches Zeichen bedeutet.

Bei den Attributen kann man auch herausfinden, ob man für den entsprechenden Cache eine spezielle Ausrüstung benötigt bzw. ob Hilfsmittel erforderlich sind. Infos zu der erweiterten Geocacher-Ausrüstung findet Ihr auch in unserem Blogartikel http://www.cacher-reisen.de/geocaching-zubehoer/

Favoritenpunkte

Ein weiterer beliebter Bestandteil des Listing sind die Favoritenpunkte, die der Cache bisher erhalten hat. Eine hohe Prozentzahl oder auch die Gesamtzahl der vergebenen “blauen Herzchen” sagt meist etwas über die Qualität des Caches aus. Bei neu gelegten Caches ist die Prozentzahl aussagekräftiger, als die Gesamzahl der Punkte. Der Cache kann ja in kurzer Zeit noch keine enorme Anzahl haben. Aber eine hohe Prozentzahl sagt im Verhältnis zur Besucherzahl etwas darüber aus, wie der Cache von jedem einzelnen bisher empfunden wurde.

Listing - blaues Herz
Listing – blaues Herz

Bilder, Logs

Unter dem eigentlichen Listing findet man die bisherigen Logs und auch Bilder, die einzelne Vorfinder mit ihrem Log hochgeladen haben. Den Logs kann man auch entnehmen, wie die bisherigen Vorfinder den Cache fanden. Sie enthalten manchmal auch einen Hinweis, wenn man vor Ort nicht fündig wird oder das Rätsel nicht gelöst bekommt.

Listinggenerator

Wenn Ihr Euch fragt, wieso es Listings gibt, die mit vielen Bildern, bunten Animationen oder einer besonderen Schriftart aufwarten, dann ist oftmals der Listinggenerator im Spiel. Manche Owner bedienen sich eines sog. Listinggenerators. Für alle diejenigen, die sich nicht ausreichend mit Html

Listing - Html
Listing – Html

auskennen eine gute Möglichkeit, ansprechende Listings auf deutsch einfach zu gestalten. Verschiedene Versionen findet man kosten frei im Internet. Sie sind meist auf deutsch zu bedienen, haben eine Liste von Features und sind problemlos bei Groundspeak Company einzubinden.

 

Ob mit oder ohne Listinggenerator erstellt findet man im Listing eines Caches viele Informationen. Ein Listing ist es immer wert, gelesen zu werden. Viel Spaß beim nächsten Lesen des Listings und natürlich bei der Outdoor-Suche wünscht Euch das Team von Cacher-Reisen!

MEHR LESEN ÜBER: "Geocaching"

KOMMENTARE