Warning: json_decode() expects parameter 1 to be string, object given in /var/www/web28627933/html/blog/wp-content/plugins/posts-social-shares-count/classes/share.count.php on line 47
Einreise in die USA über Canada
Einreise in die USA über Canada

Einreise in die USA über Canada: Während man nach Kanada über den Landweg aus den USA North kommend immer sehr unproblematisch einreist, sieht es über den Luftweg ein klein wenig anders aus. Auch nicht problematisch zu reisen, aber man muss sich ein wenig vorbereiten.Wir möchten Euch hierzu einige Informationen geben. Es wird kein Visum benötigt, aber die ETA für Kanada.

Canada ETA

Was für die USA ESTA ist, ist für Kanada ETA.

Was ist nun der Unterschied zwischen Visa und ETA bzw. ESTA?  ETA und ESTA sind keine Visa, sie stellen eine Einreiseerlaubnis national dar, aber ohne Einreisegarantie. Eine Art Vorprüfung, ob die Einreise möglich ist. Und im Normalfall bedeutet dies, dass man ohne jegliche Probleme weiter reisen kann. Kein Visum, aber eine Einreiseerlaubnis, ohne Einreisegarantie. Sobald man auf einem Flughafen in Canada auch nur zwischenlandet, d.h. sich im Transit auf Reisen befindet, benötigt man ETA. Dieses ist online zu beantragen und mit 7 kanadischen Dollar Beitrag je Person auch günstig zu erstehen. Man macht Angaben zur Person, muss Daten vom Reisepass übernehmen und die üblichen Fragen zu den Reisen beantworten, in welche City man reist usw. . Das Gepäck sollte man selbst gepackt haben und am Ende des Vorgangs ist eine Kreditkarte notwendig.

ETA bedeutet “Electronic Travel Authorization for Canada“. Man kann sie sehr einfach und sehr schnell (innerhalb weniger Sekunden) über die offizielle Homepage der canadischen Regierung unter https://www.canada.ca/en/immigration-refugees-citizenship/services/visit-canada/eta/apply-de.html  beantragen. In dem Fenster, das sich öffnet, lässt die Sprache Deutsch einstellen. Alles weitere wird in dem Fenster ebenfalls ausführlich erklärt, so dass die Beantragung kein Hexenwerk ist. Nach wenigen Minuten bzw. Sekunden erhält man die Bestätigung, dass die ETA genehmigt ist. In dem noch geöffneten Fenster erhält man ebenfalls eine Nachricht und kann dieses dann schließen.

Die ETA für Kanada ist auf dem Reisepass elektronisch hinterlegt, d.h. man hat keinen Ausdruck oder ähnliches in der Hand. Schon beim Check in Frankfurt/M. City (unser Abflughafen) wurde bei der Reisepasskontrolle kontrolliert, ob wir ETA für Kanada haben. ESTA für die North USA war ausnahmsweise unwichtig. In Frankfurt wurde nur nach ETA geschaut.

Einreise in die USA über Canada: Im canadischen Flughafen

Wir landen in Montreal City zwischen. Dort ist der Weg nach America deutlich ausgeschildert. Wir fragen trotzdem und bekommen den Hinweis auf die rosafarbenenSchilder. Rosa führt in den Transitbereich, wir brauchen keine Koffer abzuholen. Nach vielen Metern trennen sich die rosafarbenen Schilder. Links ab mit canadischer Flagge, gerade aus die USA Flagge. Ein canadischer Zollbeamter steht bereit. Obwohl wir mit den Schildern sehr gut klar kommen – die US-Flagge ist nicht zu übersehen – beantworten wir seine Frage nach unserem Reiseziel ganz brav. Wir antworten allerdings spezifisch mit Baltimore City als Flugziel. Dies führte dazu, dass er uns zurück fragte, ob dies in den USA liegt. Okay……

Einreise in die USA über Canada
Einreise in die USA über Canada

Wir kommen nach einem Passscan an Automaten in Kanada, wo wir eine Art „Karte“ ziehen müssen. Dazu gibt man Flugnummer, Passnummer, City des Abflugs usw. ein. Viele Daten werden auch automatisch vom elektronischen Reisepass übernommen und müssen auch nicht bestätigt werden. Ein Foto wird gemacht und aufgedruckt, der übliche Fingerprint genommen. Und obwohl meine Reisebegleitung einen Ausdruck mit einem X über die ganze Karte hat, winkt uns die nette Zollbeamtin durch. Unsere Bordkarte auf dem Handy wird mehrfach gescannt, unser Ausweis ebenso. Jeder der Zollbeamten hat ein mobiles Gerät in der Hand und probiert dieses auch gerne aus. Ich kann gar nicht sagen, wie oft meine Bordkarte hier in Kanada gescannt wurde, bis wir in der Reihe der US-Immigration standen. Hier die üblichen Fragen: Selbst gepackt, was ist der Grund der Reise, Beruf usw. usw. Meine Reisebegleitung hat noch mal den Fingerprint vor sich, er reist das erste Mal auf das neue ESTA. Da ich mit meinem ESTA bereits in den USA war, brauche ich nicht mehr. Auch recht.

Mein Reisepass führt zu Fragen. Er ist halt schon ziemlich voll…. Ich sei viel unterwegs (kurzes lächeln, ja, ich reise gerne…). Oh, ich war in Mexiko. Was habe ich da gemacht (ja, eine Kreuzfahrt, wie jetzt auch. Rein privat und nur Urlaub…..). Insgesamt war dies der netteste und entspannteste Grenzbeamte, den ich innerhalb der letzten Jahre bei meinen Einreisen in die USA erleben durfte. Vielleicht, weil er in Kanada seinen Dienst machen darf…. Wir fragten uns, ob er jeden Abend nach Hause fliegt…. Trotzdem hatte meine Begleitung mit weniger Reiseerfahrung das Gefühl, am Ende des netten Gespräches in einem Verhör gewesen zu sein. Ja, ein bißchen Hintergrund hatten seine Fragen natürlich schon. Und letztlich sind die Fragen immer gleich: Warum reist man in die USA, war man jemanls schon dort. Wo war man im letzten Urlaub, was ist Dein Beruf usw.

Unsere Karte mit Foto wird leider einbehalten. Gut, dass ich in der Schlange mal ein Foto davon gemacht hatte. Ich zeige es Euch, aber bitte nicht über das Bild wundern. Man muss so ernst schauen…..

Einreise in die USA über Canada
Einreise in die USA über Canada

Jedenfalls hatten wir schnell den Stempel im Pass und konnten weiter Richtung Flieger. Einem winzigen Flieger – so klein bin ich ja noch nie geflogen – 12 Reihen a 4 Personen…. Und es gab sogar EINE Stuewardess, die Getränke brachte.Aber der Flug war in dem kleinen Flieger gar nicht mal schlecht. Wenig gewackelt, es ging ja auch nur über Land…

Witzigerweise haben wir an der Grenzbefragung noch mitbekommen, dass der nette US-Beamte Fotos – so richtige Farbfotos – von unseren Koffern auf seinem Bildschirm hatte. Keine Durchleucht-Bilder, sondern ein Foto meines türkisfarbenen Koffers…. Okay, er darf ruhig wissen, wie mein Koffer aussieht. Damit stieg die Chance, dass mein Koffer auch bei mir in den Mini-Flieger kommt.

Einreise in die USA über Canada: Ankunft in Baltimore, USA

Bei der Ankunft in Baltimore hatten wir nur noch eine ganz kurze Passkontrolle national, wie bei jeder anderen Einreise in nicht-europäische Länder auch. Hinhalten, scannen, weitergehen.

Einreise in die USA über Canada: Fazit

Die Einreise über Kanada in die USA kostet zwar den Beitrag für ETA mehr, als wenn man direkt in die USA fliegt. Komplizierter wird dadurch jedoch nichts. Alles ist überall super gut ausgeschildert und es steht zusätzlich viel Personal bereit, die – ob gefragt oder ungefragt – direkt Antwort geben. Die anschließende Einreise in den USA erfolgt dann wie bei einem Flug national. Wir hoffen, unsere Informationen helfen Euch etwas bei Euren Reisen.


Warning: json_decode() expects parameter 1 to be string, object given in /var/www/web28627933/html/blog/wp-content/plugins/posts-social-shares-count/classes/share.count.php on line 47

MEHR LESEN ÜBER: "Geocaching"

KOMMENTARE